13.12.2018 | 19:13 Uhr
 
Aktuelles - Blog
Panda-Virenscanner legen Windows-Rechner lahm (11.03.2015)
Ein Signatur-Update sorgte beim Virenschutzprogramm von Panda dafür, dass Windows "zerschossen" wurde, indem es Systemdateien fehlerhaft als Schadsoftware einstufte und unter Quarantäne gestellt hat. Dies kann dazu führen, dass Windows nicht mehr gestartet werden kann. Ergo sollten "Panda-Anwender" den Windows-Computer vorläufig nicht herunterfahren, bis das Problem für betroffene Rechner gelöst ist, was aktuell noch nicht der Fall ist.

UPDATE 12.03.2015:
Der Hersteller versicherte, dass das Problem beseitigt sei. Für bereits betroffene Rechner, die nicht mehr starten sollten, hat Panda einen Workaround bereitgestellt.
Kommentare (0) zu diesem BLOG-Eintrag
Kommentarfunktion von Damn Small Homepage CMS. Sie können einen neuen Kommentar-Thread beginnen (siehe Button) oder auf einen bestehenden Kommentar antworten (Grafik unten links zu einem Kommentar anklicken).



Das Kommentar-Formular arbeitet mit Session-Cookies, um eine benutzerfreundliche Bedienung zu gewährleisten. Deshalb kann es erst angezeigt werden, wenn Cookies im Browser zugelassen sind.