EASY UP- AND DOWNLOAD zum Teilen von Bildarchiven
PHP-Script:Version 1.1 vom 28.07.2017

   Lizenz anfordern            Download Testversion           zum Demo-Login

Lizenz erwerbenDas Script ermöglicht das Teilen von Bildarchiven. Z.B. möchte man Bilder eines Events (Party, Familienfest, Urlaub, Hochzeit...), die von verschiedenen Personen gemacht wurden, zusammenführen und den anderen Teilnehmern ebenso zur Verfügung stellen.

Als Webseiten-Betreiber kann man genau das mit diesem Script tun, denn Bilder per E-Mail zu versenden sprengt meist den max. Speicherrahmen für Anhänge und bietet nicht die Zusammenführung. Cloudbasierte Dienste sind oft nicht vertrauenswürdig.

Und das ohne jegliche html- oder php-Kenntnisse. Programm hochladen und fertig. Einfacher geht’s nicht! Das Programm liegt auf IHREM Webserver bzw. Webspace (kein Webdienst in der Cloud), d.h. SIE haben die volle Kontrolle über die Daten und prozedualen Vorgänge!

Den Teilnehmern wird die URL der Teilen-Seite und das vergebene Passwort mitgeteilt (entweder über den integrierten Massenmailer oder händisch). Jeder User kann nun eine selbst erstellte ZIP-Datei mit seinen gepackten Bildern oder Einzelbilder hochladen oder Einzelbilder seinem bereits vorhandenen ZIP-Archiv hinzufügen und die bereits hochgeladenen Bilder herunterladen (responsive, d.h. auch mit dem Smartphone bedienbar). Die hochgeladene ZIP-Datei bzw. die automatisiert erstellte ZIP-Datei (aus Einzelbilder-Upload) wird mit seinem Namen versehen, den er beim Login angegeben hat, so dass die Teilnehmer einen Überblick haben, von wem die Bilder kommen.

Und viele Features mehr. Siehe Beschreibung weiter unten.

Als Ergänzung zu diesem Script eignet sich das Einladungs- und Rückmelde-Tool "PartyFeedback" bestens.



Screenshots:

Login mit frei wählbarem Namen
(aber auch Autologin möglich über Einladung mit integriertem Massenmailer)



ODER VIELLEICHT SO
Layout ist über CSS frei einstellbar




Menü (User)



Menü (Admin)



Uploadseite für ein selbst erstelltes ZIP-Archiv
(hier wird der Upload auf 200 MB begrenzt, individuell einstellbar)




Uploadseite: Einzel-Bilder-Upload - bis zu 25 auf einen Schlag möglich
Hier wird der Upload auf 200 MB begrenzt (individuell einstellbar).
Auch nachträgliche Zuführung von Bildern ins eigene Archiv möglich.





Upload mit Fortschrittsbalken



Downloadseite User-Ansicht
Download über Klick auf Namen.
Anzeige Anzahl Bilder im Paket,
Dateigrösse ZIP, Uploadzeit.
Info zeigt, wer heruntergeladen hat,
Lupe zeigt Vorschaubilder.
Weiter unten, Eintrag für Benachrichtigung.




Auspacken und Konvertieren für Vorschau
(Vorschau-Bilder werden physisch verkleinert)



Vorschau in ZIP-Archiv
(Vorschaubilder werden physisch verkleinert - nicht nur skaliert dargestellt - , um schnelle
Ladezeiten zu gewährleisten und um das Datenvolumen von Smartphone-Usern zu schonen)





Admin-Einstellungen




Vorschau und Versand Massen-Mail an Teilnehmer über Admin



Kommentare anzeigen
(Adminansicht mit Löschfunktion)



Kommentar eintragen




Kontakt mit Admin aufnehmen


 


FEATURES

  • Geschütztes Download-/Uploadverzeichnis, d.h. die darin befindlichen Dateien können nicht direkt über den Browser aufgerufen werden, sondern nur über das Script selbst (nach zuvorigem Login).

  • Freie Titelwahl für das Thema (z.B.: Bilder Fete XY).

  • Freie Passwortvergabe für User. Es gibt für alle User nur EIN Passwort. Den Anmeldename kann jeder User frei wählen (z.B. Vorname).

  • Freie Passwortvergabe für Admin: Nur dieser kann die Einstellungen editieren und auch alle hochgeladenen Pakete löschen.

  • Optionale Admin-E-Mail-Benachrichtigung über Up- und Downloads mit Angabe des Namens (bei Login angegeben) und hochgeladenem oder heruntergeladenem Paket.

  • Optionale Teilnehmer-E-Mail-Benachrichtigung über Uploads mit Angabe des Namens (bei Login angegeben) und hochgeladenem Paket. Der Teilnehmer kann sich selbstverständlich wieder für den Empfang austragen, entweder im angemeldeten Zustand oder über einen mitgelieferten Link in der Benachrichtigungs-Mail (One-Click).

    In der E-Mail wird ferner der Link zur Downloadseite mit Autologin mitgegeben (One-Click).

  • Auf Downloadseite kann über den Infobutton eingesehen werden, wer bereits welches Paket heruntergeladen hat (wahlweise nur Admin oder auch Teilnehmer).

  • Speicherplatzbegrenzung für alle Uploads. Clientseitige wie serverseitige Prüfung (siehe Hinweis weiter unten).

  • Vorgabe max. Dateigrösse für einzelnen Upload. Clientseitige wie serverseitige Prüfung (siehe Hinweis weiter unten). Die Vorgabe kann/darf nicht höher sein, wie in der PHP.ini-Parametern seitens des Webhosters festgelegt. Dies wird vom Script sicherheitshalber geprüft (Eintrag höherer Wert nicht möglich).

  • Up- und Downloads sind auch ohne aktiviertes JavaScript möglich. Nicht jeder ist ein Freund davon, wenn es auch bedienerfreundlicher ist. Der Admin entscheidet, ob Uploads mit reinem PHP oder per Javascript (dann mit Fortschrittsbalken) erfolgen soll oder er dem User die Wahl überlässt (empfohlen).

  • Introbild kann auf Login- und Indexseite angezeigt werden. Z.B. ein aussagekräftiges Bild des Events...

  • Separate Anzeige von Grafiken auf Download- und Uploadseite.

  • Uneingeschränkte Anpassung des Layouts durch Editieren der CSS-Datei (Cascading-Style-Sheets), auch direkt aus dem Backend. Man sollte aber wissen, was man tut, denn das Layout ist bei Auslieferung responsive.

  • Responsive Gestaltung, d.h. sowohl mit dem Desktop-Rechner, als auch mit dem Smartphone easy bedienbar. Menü erscheint dann oben zum Aufklappen:

    Mobiles Menü öffnen über Touch auf obere Leiste:



    Geöffnetes mobiles Menü (User-Ansicht)
    Touch auf obere Leiste schliesst dieses wieder und man bleibt auf Seite
    oder man wählt einen anderen Menüpunkt




  • Upload von ZIP-Archiven (.zip) und/oder  Einzel-Bilder (.jpg, .jpeg, .png oder .gif) möglich. Clientseitige wie serverseitige Prüfung der File-Extension (siehe Hinweis weiter unten). EinZIP-Archiv wird, nach dem Upload, aber noch genauer untersucht (siehe Hinweis weiter unten).

  • Upload EINER selbst erstellten ZIP-Datei oder serverseitig automatisiert erstellten ZIP-Datei (bei Einzel-Bilder-Upload) pro User-Name. Diese kann er auch wieder selbst löschen, um ggf. eine berichtigte Version hochzuladen. Ferner kann der User dieser ZIP-Datei weitere Einzel-Bilder nachträglich hinzufügen (Einzel-Bild-Upload von bis zu 25 Bildern pro Schritt möglich). Somit kann ein ZIP-Paket über die Grenzen des Server-Limits für Uploads "befüllt" werden.

  • Vorschaufunktion: ZIP-Archive werden dabei temporär auf dem Webserver extrahiert und die ausgepackten Bilder in kleinere Vorschaubilder physisch konvertiert, um schnelle Ladezeiten beim Anschauen zu erreichen UND um das Datenvolumen für mobile Smartphone-User zu schonen (falls nicht im WLAN, könnte das sonst schnell aufgebraucht sein).

    Auf der Vorschauseite werden 4 Bilder pro Seite mit Blätterfunktion angezeigt. Die im ZIP-Archiv enthaltenen Bilder bleiben davon unberührt (nach wie vor in Original-Qualität und -Grösse gespeichert).

  • Hash-Überprüfung vorhandener Dateien mit der hochzuladenden Datei, um (versehentliche) doppelte Uploads von gleichen Paketen zu vereiteln. Wird clientseitig als auch serverseitig geprüft (siehe Hinweis im nächsten Punkt).

  • Uploadmethode kann gewählt werden: Entweder mit purem PHP oder mit Ajax/Javascript (und Fortschrittsbalken in %). Vorauswahl durch Admin oder der User darf selbst wählen.

  • Uploadbeschränkungen werden sowohl vor dem eigentlichen Upload clientseitig (benutzerfreundlich) als auch nach dem Upload serverseitig geprüft. Ist eine Datei zu gross oder überschreitet mit dem Upload den zulässigen Gesamtspeicher oder ist keine ZIP-Datei bzw. Bilddatei (bei Einzel-Upload) oder bereits vorhanden, erhält der User sofort bei Auswahl der hochzuladenende Datei eine entsprechende Meldung (über die Ablehung des Uploads) und nicht erst, wenn die Datei (evtl. zeitintensiv) hochgeladen wurde. Eine reine serverseitige Prüfung würde die Teilnehmer im Fehlerfall sehr verärgern, vor allem bei langsamen Internetverbindungen.

    Zur absoluten Sicherheit wird jedoch noch serverseitig geprüft (hier hat der Client keinen Einfluss darauf), falls der User JavaScript deaktiviert hat oder versucht, die clientseitige Prüfung zu umgehen.

  • Nach dem Upload einer selbst erstellten ZIP-Datei, wird zusätzlich geprüft, ob es sich um ein gültiges ZIP-Archiv handelt und ob in diesem Bilder in den Formaten "jpg", "jpeg", "png" oder "gif" vorhanden sind und ggf. sofort wieder verworfen. Diese Prüfung erfolgt nur serverseitig, denn falls Sie jemand "verarschen" will (und ein gefälschtes ZIP-Datei hochlädt oder ein ZIP-Archiv ohne Bilder), dann soll der Uploader ruhig warten :-). Zudem hat er auf die serverseitige Prüfung keinen Einfluss.

    Ferner wird ein selbst erstelltes, hochgeladenes ZIP-Archiv "umgebaut": Alle gefundenen Bilder in tieferer Rekursion werden in EINEN Ordner mit dem Usernamen umgepackt (z.B. "Bilder_Thomas") und Dateien, die kein jpg-, jpeg-, gif- oder png-Format haben, werden entfernt. So entstehen reine Bilder-Archive und beim Auspacken hat man Ordnung und sieht, von wem die Bilder kommen. Packt man mehrere heruntergeladene Bildarchive in ein gleiches Verzeichnis auf seinem Rechner aus, sieht das dann z.B. so aus:

    mein-Bilderordner-->Bilder_Thomas-->Inhalt mit den Bildern von Thomas
    mein-Bilderordner-->Bilder_Marie-->Inhalt mit den Bildern von Marie
    mein-Bilderordner-->Bilder_Sophie-->Inhalt mit den Bildern von Sophie



  • Bilder aus Einzelbilder-Uploads (bis zu 25 auf einen Schlag pro Upload möglich) werden ebenso in erster Rekursion in einen Ordner mit dem Usernamen gezippt (sowohl bei Neuerstellung oder wenn nachträglich hinzugefügt wird).

  • Anzeige der Dateigrössen zu jedem hochgeladenen Paket, um die Downloadzeit abschätzen zu können.

  • Anzeige der Anzahl enthaltener Bilder im Bildarchiv

  • Anzeige Datum und Uhrzeit des Upload oder der letzten Änderung (wenn Bilder hinzugefügt wurden)

  • Anwender von mobilen Endgeräten (Smartphone oder Tablet) erhalten eine Warnmeldung beim Anstossen eines Downloads: Vor dem Download sicherzustellen, dass man sich in einem WLAN befindet oder der mobile Tarif das Datenvolumen hergibt. Denn es kann sich u.U. um grosse Downloadpakete handeln.

  • Automatische Umbenennung des hochgeladenen Pakets mit dem Namen des Users, z.B. "Bilder_Thomas.zip". So haben die Teilnehmer einen Überblick, von wem die Bilder kommen.

  • Anzeige des gesamten verbrauchten Speicherplatzes (auf Download- und Uploadseite).

  • Uploadfunktion kann für User deaktiviert werden, sofern nur der Admin/Webseitenbetreiber selbst ein Bildpaket zum Download zur Verfügung stellen will (Admin kann immer hochladen).

  • Integrierter Massenmailer, um Teilnehmer über die existierende Seite zum Teilen der Bilder zu informieren. Jeder Teilnehmer wird hierbei einzeln (kein CCC oder BCC) mit persönlicher Anrede angeschrieben und bekommt alle relevanten Informationen (URL der Seite, Passwort).

    Optional kann der Link zur Teilenseite auch den Namen des Teilnehmers und das Passwort für ein automatisches Login mitgeben (bequemer und schneller geht es nicht).

  • Kommentar-Funktion: Optional aktivierbar, um ein paar nette Worte hinterlassen zu können. Die Anzahl der max. zulässigen Zeichen pro Kommentar kann eingestellt werden. Für das komfortable Formatieren und Einfügen von Emoticons ist ein WYSIWYG-Editor an Bord (Emoticons werden mit relativer URL gespeichert, falls das Verzeichnis verschoben wird).

    Löschbar sind Kommentare nur durch den Admin. Der Admin kann sich über neue Kommentare per E-Mail benachrichtigen lassen. Auch User/Teilnehmer können sich, sofern der Admin dies aktiviert, in den Verteiler für Benachrichtigungen über neue Kommentare eintragen. Die Benachrichtigung enthält auch den Kommentarinhalt (hier werden die Emoticons selbstverständlich mit absoluter URL mitgesendet).

  • Optionale Speicherung von Logs zum Login: Beim Login wird dann der angegebene Benutzername, die sekundengenaue Zeit des Logins, die IP-Adresse, der verwendete Browser, das verwendete Betriebssystem und der Host gespeichert. Im Missbrauchsfall hätte man so etwas in der Hand.

  • Kontaktformular zum Absenden einer An- oder Nachfrage ist mit an Bord (kann von Admin deaktiviert werden)

  • System-Ansprache entweder mit freundschaftlichem DU oder förmlichen SIE möglich

  • Hilfestellung (ausdruckbar) für unversierte Anwender zum Erstellen eines eigenen ZIP-Archivs anhand des freien und kostenlosen Programms 7-ZIP. So müssen Sie Teilnehmer, die das noch nie gemacht haben, nicht "schulen" und erhalten keine Rückfragen. Wer dennoch nicht selbst zippen will, kann ja über den Einzel-Bilder-Upload verfahren (25 Bilder auf einen Schlag pro Upload möglich) und die ZIP-Datei wird dann serverseitig automatisch erstellt.

Einfacher und benutzerfreundlicher geht es wirklich nicht!

Testen Sie: Entweder Demo-Download oder Demo-Login

 

Systemvoraussetzungen:

  • Domain oder Subdomain mit entsprechendem Webspace (Webhoster)
  • Apache-Webserver, i.d.R. Standard beim Webhoster
  • Unterstützung von PHP in Version 5.4 oder höher
  • eMail-Versand-Möglichkeit über PHP-Funktion (sofern Benachrichtigungen erfolgen sollen)

 

  Lizenz anfordern           Download Testversion             zum Demo-Login
Kommentare (4) zu dieser Seite